AFTER

Deine Meinung zu den Büchern von Anna Todd

Hast Du einen Roman von Anna Todd gelesen? Oder sogar eine ganze Serie? Wir sind sehr gespannt auf Deine Meinung!

After passion

Vanessa

20. April 2021

》Ich bin eine Motte, die von seinem Licht angezogen wird, und er zögerte nie, mich zu verbrennen.《

Einfach wundervoll.
Letztes Jahr im Frühjahr habe ich bereits den Film gesehen und fand ihn wirklich großartig. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich das Buch noch nicht gelesen und hatte daher nicht wirklich einen Vergleich. Ein bisschen bereue ich es, dass ich erst den Film gesehen habe, da ich die ganze Zeit das Bild von Hardins Schauspieler vor Augen habe, der meiner Meinung nach etwas anders aussieht als der Hardin im Buch. Hätte ich das Buch zuerst gelesen hätte ich den Film aber glaube ich nicht so unglaublich toll gefunden. Nun habe ich endlich auch mal das Buch gelesen und OMG einfach wow … Allein das Cover ist so schön, dass ich es unbedingt in meinem Regal haben wollte. Die Geschichte wird nur aus Tessas Sicht erzählt was wie eine Art Tagebuch wirkt. Durch den umgangssprachlichen Schreibstil, bei dem auch mal starke Gefühle ausgedrückt werden, kann man ihren Zwiespalt und viele ihrer Zweifel gut nachvollziehen und man denkt man ist, Teil der Geschichte. Ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte wie es mit Tessa und Hardin weitergeht. Manchmal waren es ziemlich viele Zufälle, aber ich fand es passend für die Geschichte. An manchen Stellen hätte ich mir gewünscht auch mal Hardins Sicht zu erfahren um seine Reaktionen besser nachvollziehen zu können. Während der gesamten Geschichte war ich gefesselt und wollte unbedingt wissen, ob die Beiden ihre Probleme lösen könne oder ob der Streit zu groß war. Mit jedem „Ich liebe dich“ und mit jedem Kuss hatte ich Hoffnung, dass die Beiden zusammen bleiben und ihr Problem gelöst haben. Das Ende konnte ich gar nicht fassen und musste gleich zum 2. Teil greifen, um zu sehen, ob sie den Streit am Ende lösen können.


After forever

Nicole

20. April 2021

Besser als gedacht

Ich bin immer sehr skeptisch, wenn es mehrere Teile von einer Geschichte gibt. Oftmals wird es in irgendeiner der Bücher langweilig und zäh... Nicht bei diesen Büchern. Von Kapitel zu Kapitel bin ich geflogen, immer mit der Aufregung, was wohl als nächstes passiert.
Das Ende war der Hammer. Als es zum Ende kam, habe ich gehofft lesen zu können wie es weiter geht, ob sie glücklich sind bis ans Ende ihrer Tage und ich wurde nicht enttäuscht. Wenn es Bewertungen mit unendlich vielen Sternen geben würde, dann hast du Anna und diese Bücher es verdient. Vielen Dank für heiße, schöne, aufregende Stunden. Bitte mach weiter so.


After passion

Charleigh

13. April 2021

Man muss es einfach lieben ...

Autorin Anna Todd hat mich bereits in den ersten Seiten als Leserin gewonnen. Sie besitzt einen ganz besonders tollen, authentischen, jungen und ungefilterten Stil, die Emotionen, Gedanken und Probleme der einzelnen Charaktere und vor allem der beiden Hauptprotagonisten Theresa Young und Hardin Scott an den Leser zu bringen.

Bei der Wahl der Charaktere punktet die Autorin Anna Todd weiter haushoch. Gerade diese schwierige und komplizierte Auswahl der beiden Hauptcharaktere Tessa und Hardin wird sich in die Herzen der Leser brennen und wären da nicht die dunklen Schatten der Vergangenheit, so würde man liebend gerne in die Haut der beiden Schlüpfen und all die Gefühle miterleben wollen. Doch die Schatten lassen sich nicht vertreiben und machen diese Liebe zu einer Zerreißprobe für beide.

Wie es der Klapptext bereits andeutet, geht es hier um zwei völlig unterschiedliche Charaktere, die blitzartig aufeinandertreffen und eine Emotionsgewalt und Gefühlsflut gegenseitig auslösen. Theresa Young und Hardin Scott. Amerikanerin und Engländer. Graue Maus und Bad Boy. Jungfrau und Lebemann… Diese Liste könnte ich unendlich fortführen, denn diese beiden sind sich nur in einem Punkt wirklich gleich: Diese Beziehung, diese unsagbare Anziehung aufeinander bringt beide absolut aus der Bahn und zeigt ganz neue Facetten ihrer sonst so in Stein gemeißelten Persönlichkeit. Gegensätze ziehen sich an, hier ziehen sie sich aus und lassen dem gebannten und bereits mitgerissenen und von dieser „Liebe“ eingekesselten Leser mit erotischen Passagen, viel Auf und Ab und unbeschreiblichen Schmerz und Wut diese Beziehung hautnah und detailliert miterleben.

Zusammenfassend muss ich einfach auch loben, dass mir dieses Buch einfach unglaublich gut gefallen hat. Es hat mich sofort mitgerissen, allein dieses Cover ist ein Sinnesrausch in Sachen Optik und Haptik. Die Charaktere sind atemberaubend spannend gewählt und werden so schnell nicht vergessen sein. Mit diesem Buch liebt und lebt man. Es ist nicht einfach nur ein einfaches Lesen, nein, es ist auch für den Leser ein Sinnesbad und Wechselspiel der Gefühlsgewalten. Hier stimmt einfach fast alles und ich habe mich sehr schwer getan, diesen einen Sterne in der Wertung abzuziehen. Aber trotz des Manko bin ich infiziert und MUSS diese Reihe einfach fortsetzen, denn ich bin begeistert, süchtig und gefesselt!


After passion

Charleigh

13. April 2021

Man muss es einfach lieben ...

Autorin Anna Todd hat mich bereits in den ersten Seiten als Leserin gewonnen. Sie besitzt einen ganz besonders tollen, authentischen, jungen und ungefilterten Stil, die Emotionen, Gedanken und Probleme der einzelnen Charaktere und vor allem der beiden Hauptprotagonisten Theresa Young und Hardin Scott an den Leser zu bringen.

Bei der Wahl der Charaktere punktet die Autorin Anna Todd weiter haushoch. Gerade diese schwierige und komplizierte Auswahl der beiden Hauptcharaktere Tessa und Hardin wird sich in die Herzen der Leser brennen und wären da nicht die dunklen Schatten der Vergangenheit, so würde man liebend gerne in die Haut der beiden Schlüpfen und all die Gefühle miterleben wollen. Doch die Schatten lassen sich nicht vertreiben und machen diese Liebe zu einer Zerreißprobe für beide.

Wie es der Klapptext bereits andeutet, geht es hier um zwei völlig unterschiedliche Charaktere, die blitzartig aufeinandertreffen und eine Emotionsgewalt und Gefühlsflut gegenseitig auslösen. Theresa Young und Hardin Scott. Amerikanerin und Engländer. Graue Maus und Bad Boy. Jungfrau und Lebemann… Diese Liste könnte ich unendlich fortführen, denn diese beiden sind sich nur in einem Punkt wirklich gleich: Diese Beziehung, diese unsagbare Anziehung aufeinander bringt beide absolut aus der Bahn und zeigt ganz neue Facetten ihrer sonst so in Stein gemeißelten Persönlichkeit. Gegensätze ziehen sich an, hier ziehen sie sich aus und lassen dem gebannten und bereits mitgerissenen und von dieser „Liebe“ eingekesselten Leser mit erotischen Passagen, viel Auf und Ab und unbeschreiblichen Schmerz und Wut diese Beziehung hautnah und detailliert miterleben.

Zusammenfassend muss ich einfach auch loben, dass mir dieses Buch einfach unglaublich gut gefallen hat. Es hat mich sofort mitgerissen, allein dieses Cover ist ein Sinnesrausch in Sachen Optik und Haptik. Die Charaktere sind atemberaubend spannend gewählt und werden so schnell nicht vergessen sein. Mit diesem Buch liebt und lebt man. Es ist nicht einfach nur ein einfaches Lesen, nein, es ist auch für den Leser ein Sinnesbad und Wechselspiel der Gefühlsgewalten. Hier stimmt einfach fast alles und ich habe mich sehr schwer getan, diesen einen Sterne in der Wertung abzuziehen. Aber trotz des Manko bin ich infiziert und MUSS diese Reihe einfach fortsetzen, denn ich bin begeistert, süchtig und gefesselt!


The Brightest Stars - connected

leos.buchblog

18. März 2021

Enttäuschend

Inhalt
Karina fühlt sich betrogen und enttäuscht, seit sie weiß, dass Kael sie hintergangen hat, und sie bricht den Kontakt zu ihm ab. Aber die Gedanken an Kael lassen sie einfach nicht los. Denn niemand versteht sie, wie er es tut. Niemand kann sie besänftigen, wie er es kann. Zwischen den beiden scheint ein unsichtbares Band zu existieren, das sie wie magisch zu ihm hin zieht. Als sie sich zufällig wiederbegegnen, wird Karinas Sehnsucht noch größer, und sie muss sich entscheiden: Kann sie seine Nähe zulassen, ohne sich daran zu verbrennen?

leicht gekürzte Lesung 8h 21min

Vielen Dank an das Bloggerportal und Randomhouse Audio für die Bereitstellung der CD als Beleglink. Davon wird meine Meinung natürlich nicht beeinflusst.

Cover
Das Cover passt zum Rest der Reihe und ist nur von der Anordnung und den Farben ein wenig anders. Die Schnörkel sind etwas weniger ausgeprägt als in Band 1, sodass es ruhiger wirkt, obwohl es thematischer sehr viel dramatischer ist. Das hätte ich anders herum also passender gefunden. Hier wird nun grün, statt rosa als Kontrastfarbe verwendet, was mir gefällt, da sich die Bände so noch etwas besser unterscheiden.

Meine Meinung
An dieser Stelle möchte ich gern die letzten Sätze meiner Rezension zum ersten Band zitieren: „Ich war kurz etwas geschockt und hoffe nun, dass ich ganz schnell weiterhören kann. Ich hoffe nur, dass es nicht zu viel Auf und Ab wird.“ Was soll ich sagen? Ich habe wohl hellseherische Fähigkeiten, denn genau diese Befürchtung hat sich bestätigt. Die Beziehung zwischen Karina und Kael scheint so kompliziert zu sein, dass man manchmal als Hörer nur verzweifeln wollte. Ich dachte mir ständig: „Jetzt rafft euch doch auf oder lasst es sein.“ Aber dieses Hin und Her war teils echt nervig. Beide waren sauer aufeinander, aber konnten gleichzeitig nicht loslassen. Und an Verzeihen war auch nicht zu denken. Das hat mich so gewurmt und irgendwie alles ein wenig gedämpft. Ich bin ganz ehrlich: Da es sich nur im Kreis gedreht hat und früh klar war, dass die beiden wohl erst im dritten Band endgültig zueinander finden, war das Buch teilweise eher lästig, als angenehm.

Die Einbindung des Themas Militär lässt mich etwas nachdenklich zurück. Das allgemeine Bild, das über die Soldaten verbreitet wird, ist, dass sie alle oberflächliche Arschlöcher sind, die zu kaputt sind, um sich auf eine echte Beziehung einzulassen. Mehrmals bekommt man mit, dass einer der Soldaten zu seiner Frau nicht fair ist und das ist mir wirklich sauer aufgestoßen. Kael schreitet zwar auch oft ein, aber manchmal gingen mir die Aussagen doch einen Schritt zu weit. Ich kenne mich in dem Gebiet nicht aus, bin aber relativ sicher, dass nicht jeder Soldat so drauf ist und das schon ziemlich mit Vorurteilen behaftet ist. Es ist spannend, Einblicke in diese Welt zu bekommen und ich finde es irgendwie auch interessant, von solchen Charakteren zu lesen, aber einige wenige hätten auch gereicht. Es müssen nicht gleich alle sein. Ja – Quinton und Mandossa sind Ausnahmen, aber das wirkt schon fast wieder so „Wir sind besser als die anderen“, weil das ausgerechnet die Protagonisten sind und wirkt irgendwie herablassend. Auch politisch gab es einige Momente, wo ich dachte, dass das Buch schon sehr kritisch ist, z.B. ging es um den Präsidenten. Menschen die an einigen Stellen anderer Meinung sind, wird dies sicher sauer aufstoßen.

Was mich ebenfalls gestört hat, ist die Betitelung „Erotik“ für diese Reihe. Denn bisher gab es in den Büchern nicht mehr Sex oder andere intime Szenen, als in jedem anderen New Adult Buch auch. Im Gegenteil: In diesem zweiten Band kriegten sich die beiden ja fast nur in die Haare, sodass es kaum zu Nähe kam. Das als Erotik zu betiteln, finde ich eher schwierig und ehrlicherweise auch nicht ganz korrekt. Deswegen ordne ich diesen Beitrag ganz gezielt unter „New Adult“ ein. Denn es geht um junge Menschen, die erwachsen werden und es gibt wenige intime Szenen. Ist eine persönliche Meinung, aber hoffentlich nachvollziehbar.

Dass ich trotz aller Kritikpunkte dennoch gern hören möchte, wie es in Band Drei weitergeht, zeigt mir, dass es durchaus auch einige Sachen gab, die mich an die Geschichte gefesselt haben.

Da ist nämlich zum einen Elodie. Sie war eine super Figur. Manchmal weiß ich sie nicht einzuschätzen, aber im Grunde will sie immer nur das Beste für Karina. Obwohl diese sich so verschließt, bemüht sich ihre Freundin mit dem ulkigen Akzent immer wieder darum, sie aufzumuntern und in ihren Freundeskreis einzubeziehen und für sie hofft man wirklich nur das Beste. Ich vermute, dass im nächsten Band ihr Mann wieder kommt und da bin ich gespannt, was das Schicksal für sie bereit hält.

Außerdem fand ich die Entwicklung von Kael sehr positiv. Man bekommt hier nämlich auch deutlich mehr Einblicke in seine Gefühle, was in sympathischer macht. Er ist immer noch Traumkerl, den wohl jeder nehmen würde, aber er muss auch weiterhin noch an sich arbeiten. Aber da sehe ich für den letzten Band großes Potential! Ich mochte auch die Szene auf dem Markt, wo Karina mithilfe von Kael den Sessel gekauft hat. Das wirkte so schön unbeschwert und war eine willkommene Abwechslung zu dem restlichen Drama in der Geschichte.

Auch Karinas Vater hat eine schöne Entwicklung durchgemacht, aber ihm traue ich immer noch nicht ganz über den Weg. Er ist mir ein Rätsel und ich bin auch dort gespannt, wie es mit der Familie weitergeht. Denn auch seine neue Frau hat man nun von einer neuen Seite kennengelernt und ich habe sie wirklich ins Herz geschlossen.

Es gibt also einige Kritikpunkte und auch einige Lichtblicke. Da ich nach wie vor neugierig bin, wie es weitergeht, hat mich irgendwas an der Geschichte wohl doch mitgenommen, auch wenn das schwer zu greifen und zu begründen ist.

Daher von mir 3,5 Sterne


After truth

stillverlassende

28. Januar 2021

Gut für zwischendurch

Leider bin ich zu Beginn nicht ganz mit den Sprechern klargekommen und fand sie etwas unpassend, was sich aber zum Ende hin etwas gelegt hat. Zudem haben mir die starken Emotionen, die im Buch beschrieben werden in dem Hörbuch wirklich stark gefehlt.
Der Cliffhänger am Ende war aber genau so gut, wie im Buch platziert.
Alles in allem kann ich festhalten, dass man es zwischendurch parallel zu anderen Sachen wirklich gut anhören kann und somit trotzdem eine Empfehlung von mir bekommt.


Before us

Chn

25. Januar 2021

Meine Lesereise durch Anna Todds Serie „After“

Die Buchreihe von Anna Todd zu lesen, war wie die Liebe zwischen Tessa und Hardin. Am Anfang habe ich die Erzählungen und Dialoge zu simpel empfunden. Zugegeben ich habe lange keinen Liebesroman mehr gelesen. Mich konnte keiner richtig fesseln, ich empfand sie genauso idiotisch, langweilig, eintönig wie zäh. Ähnlich wie Hardin es betitelte „Ich hielt sie alle für Narren!“. Ich war einen anderen Sprachstil gewohnt sowie komplexe und tiefgründige Inhalte.

Doch beginnend mit einem einfachen Durchlesen wurde es eine Sucht. Ich wollte so schnell wie möglich alles in mich aufsaugen, was diese Beziehung betraf. Die Gefühle trafen mich vollends und zerwühlten meine Fantasie. Ich rauschte durch die Seiten. Es war wie ein Sog. Und ich war nun dankbar für die einfache Sprache. (Obwohl ich mir schon manches mal eine andere Übersetzung einiger Worte gewünscht hätte.) Ich musste nicht mehr denken und konnte den Liebesrausch, den Liebeskummer, die Zerwürfnisse einfach nachfühlen und mich in die Geschichte verlieren. Genau richtig in dieser jetzigen Lockdown -Zeit.

Aber nicht genug, ich las die Bücherreihe nicht nur einmal. Ich habe sie regelrecht mehrmals verschlungen. Ich kann es heute immer noch nicht ganz lassen. Immer wieder ertappe ich mich und will alles nochmal von Anfang an bis Ende starten. Dann beim 4.Mal (innerhalb 1 Monats) war es endlich soweit, ich war am Boden, denn ich wusste, ich brauche einen Abschluss. Dann griff ich endlich zum 5.Band und der Rausch ging von Neuem los. Dreimal las ich ihn, innerhalb von 2Tagen. Ich ärgerte mich, dass ich auf die negativen Rezensionen gehört habe (Stichwort „Wiederholung, nichts Neues“) und ihn nicht schon eher gelesen habe. Es war das beste, was man zum Abschluss der Reihe noch erwarten kann: After Passion aus Sicht von Hardin, die vielen Zusatzinfos und einige Kapitel zum gemeinsamen Leben. I love it.

Am Ende bleibt das Gefühl, dass es eine Fiktion ist von einer jungen Autorin, die sich wünscht, dass es diese leidenschaftliche und immerwährende, treue, nie einander vergessende Verbindung und Liebe gibt. Eine Liebe, die trotz Verletzungen, Trennungen, Schicksalsschläge am Ende stark bleibt und nicht aufgibt. Es ist eine gute Story, die es realer nicht geben kann. Trennungen, zerrüttete Familiengeschichten, verworfene große Lieben, verlustreiche Kindheiten sind leider heute keine Seltenheit. Und doch ist es eine Geschichte, die Mut macht, für die Liebe zu kämpfen, einander zu vergeben, sich verändern zu wollen, Zeit zum Verändern zu geben, unser Gegenüber als wertvoll zu schätzen. Immer und immer wieder: Mit Hardins Worten „Wenn wir es nicht sind, dann ist alles wertlos, für uns beide – das weißt du so gut wie ich.“ (2. Bd.)
Before, During und After- Ist eine heilende Liebesgeschichte mit Achterbahn Emotionen. Mich hat sie berührt, ergriffen, gepackt und wieder lebendig für Liebesgeschichten werden lassen!
Konnte ich es anfangs nicht glauben, dass die Buchserie sogar auf die New York Times Bestsellerlisten gerückt wurde, liegt es doch jetzt klar auf der Hand. Ganz in der Tradition der berühmten Liebesklassiker von Jane Austen, Emily Bronte, Flaubert, etc. ist After eine Story, die unsere Zeit schreibt und die Menschen heute bewegt - in der Hoffnung für eine emanzipierte und partizipierte Liebe einzustehen. Lieben Dank Anna Todd!


After truth

waytoomedicine

24. Januar 2021

geliebt, gelacht, gefühlt und geweint

Ich habe die After- Reihe schon bei Erstveröffentlichung gelesen. Damals habe ich immer so auf den Termin der nächsten Veröffentlichung gefiebert. Es ist schon recht lange her aber ich habe mich sehr gefreut, dass Ganze auch nochmal zu "hören". Ich habe den ersten Teil noch mal neu gelesen um mich etwas zu erinnern. Es war definitiv eine andere Erfahrung sich das Ganze vorlesen zu lassen.
Es war definitiv ein auf und ab der Gefühle. Ich konnte mich mit dem Format ganz gut anfreunden, allerdings haben die Stimmen für mich nicht so ganz zu den Charakteren gepasst. Irgendwie habe ich mir die Stimmen und deren Art Gefühle rüber zu bringen anders vorgestellt.

Ansonsten gut :))


After forever

Karina Schuck

19. Januar 2021

Verwirrt

Mein Plan war, es mir während Corona kuschlig zu machen und mir die after- Reihe zu Gemüte zu führen. Nachdem ich den ersten Band verschlang, konnte ich es nicht abwarten mit dem zweiten zu beginnen. Allerdings wurde meine Freude immer mehr getrübt, da sich die Story des zweiten, als auch des Dritten wie folgt zusammenfassen lässt: sie streiten Hardin (wahlweise auch Tessa) tickt aus, Gemeinheiten werden ausgetauscht, Entschuldigung, Sex... ich wollte allerdings unbedingt wissen, wie diese Reihe wohl enden mag. Also ging meine Reise weiter. Im vierten Band ändert sich daran anfänglich nicht viel, bis Tessa (oder auch ihre Schafferin) wohl die Emanzipation für sich entdeckte und sich aus dem Strudel der Unterwürfigkeit befreite, sich versuchte auszuprobieren und zu verwirklichen.
Während Hardin zunächst über gefühlte 2000 Seiten ein „mieses Arsch“ mimte, legte er nun plötzlich eine Kehrtwende hin, die ihres gleichen sucht.
Was weiter zu Verwirrungen meinerseits führte: während passagenweise zäh und wiederholend jeder Betrug und jeder Streit zerkaut wurde, findet sich im vierten Band ein Zeitraffer wieder, der das Gefühl vermittelt, man hätte etwas verpasst.


The Brightest Stars - attracted

leos.buchblog

18. Januar 2021

Schöner Start

Inhalt
Die 20-jährige Karina konzentriert sich ganz auf ihren Job in einem Massagestudio und will ansonsten einfach nur ihre Ruhe haben. Liebe endete für sie immer im Chaos, und deshalb verfolgt sie eine strikte No-Dating-Policy. Eines Tages taucht ein neuer Kunde auf: Kael ist immer freundlich und hat eine unendlich sanfte Ausstrahlung. Er zieht Karina auf geheimnisvolle Art und Weise an, und langsam öffnet sie sich. Doch plötzlich wird Karina durch Kael in eine Welt hineingezogen, die noch düsterer ist als ihre eigene – und voller Leidenschaft.

mp3-CD 7h 18min

Vielen Dank an das Bloggerportal und Random House Audio für das Rezensionsexemplar. Das beeinflusst meine Meinung natürlich nicht.

Cover

https://www.randomhouse.de/Hoerbuch-MP3/The-Brightest-Stars-attracted/Anna-Todd/Random-House-Audio/e538615.rhd
Das Cover ist recht einfach gehalten. Das Schwarz passt gut zur Stimmung, da sie teilweise echt düster ist – vor allem wenn einige Geheimnisse aufgedeckt werden. Dazu dieser Sternenschweif passt perfekt. Ich mag die hohen Kontraste und das Gesamtbild. Die Sterne machen es etwas lebendiger und ergeben so eine perfekte Mischung als Hell und Dunkel.

Meine Meinung
Der Einstieg in das Hörbuch ist mir gut gelungen. Ich konnte mich gut in die Figuren hineinfühlen. Es war ein recht unscheinbarer Beginn, er konnte mich jedoch fesseln. Die Geschichte wirkte so „normal“, dass ich mich perfekt hineinversetzen konnte. Sie startete mitten im Alltag. Ein bisschen Probleme hatte ich zwischendurch mit den Namen der Figuren und den Zusammenhängen.

Es ging unter anderem auch ums Militär und hier wirkten die Handlungen vor allem am Ende echt komplex. Niemals hätte ich geahnt, welche Rolle Karinas Vater dort einnimmt. Noch mehr erschüttert, hat mich ihr Blick darauf. Sie hat seine Veränderung so abgeklärt beobachtet, dass man deutlich spüren konnte, welche Erfahrungen sie mit ihm gemacht hat. Da steckte ein tiefes Trauma dahinter und diese Emotionen konnte man deutlich spüren, was ich sehr gut fand.

Die Idee um Karinas Arbeit fand ich einen spannenden Einblick und so ist sie sich mit Kael ja früh ziemlich nah gekommen. Er war echt ein geheimnisvoller Typ und das hat ihn irgendwie attraktiv gemacht. Die Liebesgeschichte hat sich für mich zunächst authentisch entwickelt, ist dann aber etwas abgedriftet. Karina schien mir ebenso sprunghaft wie Kael und die ständigen Aufs und Abs haben irgendwann nicht mehr für Spannung gesorgt, sondern waren eher lästig.

Die beiden waren zusammen echt heiß. Die Beziehung hat verschiedene Entwicklungen durchgemacht, aber bei einigen war ich nicht ganz sicher, was ich davon halten sollte. Zwischendurch hatte ich eher den Eindruck einer toxischen Beziehung, weil man irgendwie nie wusste, wie aufrichtig Kael wirklich war. Er wirkte so nett, aber manches stellte sich als fraglich raus und man weiß ihn auch am Ende immer noch nicht richtig einzuschätzen. Ich mochte ihn wirklich sehr – er war so süß. Aber gerade weiß ich nicht mehr, was ich denken soll. Das Ende war zu krass.

Bei dem Ende war ich erst nicht sicher, ob die CD kaputt ist oder ob das wirklich das Ende ist, aber nein: Es ist wirklich das Ende! Ich war kurz etwas geschockt und hoffe nun, dass ich ganz schnell weiterhören kann. Ich hoffe nur, dass es nicht zu viel Auf und Ab wird.

Daher von mir 4,5 Sterne.